MLM: Wieviel kann man eigentlich verdienen?

Es ranken sich einige Mythen um das Thema Geld verdienen mit MLM. Die Meinungen und Äußerungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Spannweite geht dabei von “Alles Abzocke” bis “Du verdienst jede Menge Geld im Schlaf”. Was stimmt denn nun?

Gleich mal vorab: wieviel man im MLM Business genau verdienen kann lässt sich natürlich vorab nicht eindeutig sagen. Als Partner eines MLM Vertriebs bist Du in der Regel selbständig und wirst rein erfolgsorientiert vergütet. Wenn Du Dein Arbeitsleben bisher im vermeintlich sicheren Angestelltenverhältnis verbracht hast, mag das vielleicht zuerst einwenig befremdlich auf Dich wirken. Es wird Dir nämlich niemand zuverlässig eine feste Zahl nennen können, weil man im MLM eben kein Festgehalt bekommt.

Jetzt stellt sich für Dich vielleicht die Frage: “Lohnt es sich für mich, ins Geschäft einzusteigen?”. Verdiene ich wirklich mein Geld im Schlaf oder ist es am Ende doch nur Abzocke?

Fangen wir einmal von vorne an:

Warum man als Partner einer MLM-Firma wirklich Geld verdienen kann

Als Partner einer seriösen MLM-Firma hast Du mehrere Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Zum einen kann man Provisionen über Produktverkäufe verdienen, zum anderen kann man sich ein Team aufbauen und an deren Umsätzen beteiligt werden. Jede Firma hat dabei ihre eigenen Vergütungs- und Karrierepläne.

Eines haben Sie aber in der Regel gemeinsam: Jeder Vertriebspartner und jede Vertriebspartnerin fängt ganz unten an! Was bedeutet das? Ganz einfach: jeder Partner beginnt mit 0 Kunden. Der erste Kunde ist man meist selbst. Das ist auch gut so, denn man muss ja schließlich wissen, was man anderen Menschen so weiterempfehlt.

Wenn Du Dich jetzt für eine Firma entschieden hast und im MLM startest, wirst Du schnell verschiedene Menschen kennenlernen. Viele machen das Geschäft nebenbei, andere hauptberuflich und wieder andere sind wahre Überflieger. Ganz ehrlich, jede Firma hat doch immer einen Überflieger, der neuen Partnern als Vorbild vor die Nase gehalten wird. 😉

Solltest Du also zweifeln, ob Du in der von Dir gewählten MLM-Firma Geld verdienen kannst, dann hast Du alleine schon dadurch, dass es in der Firma Menschen wie diese Überflieger gibt den Beweis. Warum? Ganz einfach: auch Überflieger haben bei 0 angefangen und haben es geschafft! Genau das ist der Beweis. Da jeder unter annähernd gleichen Bedingungen seitens des Unternehmens startet gibt es eine Einfache Regel:

Wenn einer/eine es geschafft hat, ist das der Beweis, dass es funktioniert!

Somit ist eines schon mal geklärt. Wenn eine Person im Unternehmen erfolgreich geworden ist, so ist es theoretisch möglich, dass auch Du erfolgreich wirst. Die Firma bietet Euch die gleichen Voraussetzungen.

Warum trotzdem viele scheitern

,Die Gründe, warum manche es schaffen, sich ein passables Business aufzubauen und andere nach Jahren immer noch ihr bester Kunde sind und damit oft mehr Geld ausgeben, als sie verdienen müssen also wo anders liegen.

Eines ist klar: Geld wächst nicht auf den Bäumen. Wenn man Geld verdienen will, muss man etwas tun dafür. Das Zauberwort im MLM heißt Umsatz. Das ist übrigens in anderen Firmen auch nicht anders. Wenn man als Angestellte/-r nicht zum Firmenerfolg beitragen kann, wird man auch irgendwann nicht mehr gebraucht. Das gilt für alle im Betrieb, auch wenn man nicht direkt als Vertriebsmitarbeiter angestellt ist – egal, ob z.B. Lohnbuchhaltung oder Hausmeisterei.

Kein Umsatz

Im MLM bringst Du Dich ein, indem Du z.B. neue Kunden findest. Von deren Umsätzen wirst Du dann vergütet. Entweder indem Du ihnen die Produkte direkt verkaufst oder indem Du die Produkte empfiehlst. Das hängt auch von Deinem Unternehmen ab. Kaufen keine Kunden über Dich ein, so sieht es mit der Provision schlecht aus.

Kein Team

Ein anderer Weg ist, wie bereits beschrieben, dass Du Dir ein Team aufbaust. Je nach Vergütungsplan erhältst Du in einem gewissen Umfang Provision auf die Umsätze Deines Teams. Kein Team oder ein passives Team, das keine Umsätze macht – keine Teamprovision. Teamaufbau ist auch nicht jedermanns Sache, kann sich aber ab einer gewissen Teamgröße auszahlen.

Falsche Erwartungen

Neue Vertriebspartner sollten sich vor Beginn ein paar Fragen stellen:

  • Bin ich von den Produkten überzeugt?
  • Stehe ich hinter meinem Business, oder schäme ich mich schon fast, anderen davon zu erzählen? Manche Menschen haben aus verschiedensten Gründen Angst, ihren Freunden und Bekannten von Ihrer MLM-Tätigkeit zu erzählen. Was könnten die anderen denken? Aber MLM/Network-Marketing lebt davon, dass mit anderen Menschen darüber spricht.
  • Wieviel Zeit habe ich zur Verfügung?
  • Bin ich bereit, mich einzuarbeiten und fortzubilden?

Setze Dir Ziele

Wieviel willst Du verdienen? Wie groß soll Dein Team sein? Bis wann willst Du was erreichen? Stelle Dir am Besten gleich zu Beginn diese Fragen. Denke groß, kleiner wird’s von selbst 😉 Nein, ich will Dich jetzt nicht entmutigen, aber denke lieber etwas größer, dann bist Du auch nicht enttäuscht, wenn nicht alles gleich eintritt. Bleibe aber realistisch. Mit zwei Stunden Zeit in der Woche wirst Du Dich schwer tun, ein “Imperium” aus dem Boden zu stampfen.

(Visited 17 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Unser Super-duper Newsletter!

Warum abonnieren
andere Leser
unseren Newsletter?

Tragen Sie sich ein und finden Sie es jetzt heraus!!!!

Mit Absenden des Formulares bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen haben und akzeptiere diese.
Kein Spam! Sie können sich jederzeit wieder abmelden.