Network-Marketing, MLM, Affilliate-Marketing und mehr

Was ist eigentlich Empfehlungsmarketing?

Empfehlungsmarketing ist eine effektive Art der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. In diesem Artikel erfährst Du, was genau Empfehlungsmarketing ist.

Jeder von uns macht Empfehlungsmarketing!

Kennst Du das? Ein Freund oder eine Freundin unterhält sich mit Dir über’s Essen. Du erzählst dabei z.B. , dass Du nur noch die Nudeln der Marke XY kaufst, weil diese Bioqualität aus der Region bieten und außerdem viel besser schmecken, als andere Nudeln. Daraufhin kauft Dein Freund/Deine Freundin beim nächsten Einkauf ebenfalls diese Nudeln, um sie zu testen. Da sie wirklich gut sind kauft er/sie diese in Zukunft öfter.

Du hast also, vielleicht sogar unbewusst, Empfehlungsmarketing betrieben, indem Du einer anderen Person in einem persönlichen Gespräch ein Produkt empfohlen hast. Da diese Person Dir vertraut, hat sie es ebenfalls gekauft.

Warum abonnieren andere Leser unseren Newsletter?
Tragen Sie sich ein und finden Sie es jetzt heraus!!!!

Mit Absenden des Formulares bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen haben und akzeptiere diese.
Kein Spam! Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Derartige Empfehlungen werden weltweit täglich wohl zigtausendmal gegeben. Die Empfehlungsgeber haben oft keinerlei Vorteil von der Empfehlung. Sie wollen einfach anderen einen Tipp geben, damit diese ebenfalls die Vorteile des empfohlenen Produkts genießen können. Die Empfehlungsnehmer hingegen werden die Empfehlung nur beherzigen, wenn sie der Person, von der sie eine Empfehlung erhalten haben, auch vertrauen.

Empfehlungen sind Vertrauenssache

Ich erinnere mich an einen Einkauf in einem Bekleidungsgeschäft. Es war gerade nicht viel los. Ich ging durch die Reihen und fand zwei Shirts, die ich probieren wollte. Eine Verkäuferin sah mich und sprach mich gleich an, was für schöne Shirts ich mir doch aufgesucht hätte. Sie wich bis zur Umkleidekabine nicht mehr von meiner Seite.
Als ich den Vorhang zuzog, blieb sie wartend davor stehen. Ich wollte eigentlich keine Beratung. Dennoch gab sie mir von draußen Informationen über die beiden Shirts. Das erste gefiehl mir nicht. Das teilte ich Ihr durch den Vorhang mit. “Ach, kommen Sie doch mal raus.”, sagte Sie. Also trat ich vor die Kabine. “Das steht Ihnen aber gut. Sieht echt toll an Ihnen aus.” Ich konnte Ihre Begeisterung nicht verstehen, ging wieder in die Kabine und probierte das zweite Shirt. Dieses passte hinten und vorne nicht. Auf Geheiß der ungeduldigen Verkäuferin trat ich damit wieder vor die Kabine. “Schön.”, meinte Sie. Ich gab Ihr zu verstehen, dass es mir nicht passte, die Ärmel zu lang und unbequem wären. Ihre Antwort: “Aber das trägt man diese Saison so.”
Mir reichte es. Ich gab Ihr zu verstehen, dass heute wohl nichts für mich dabei sei. Sie wollte mir noch andere Shirts zeigen, aber ich entschied mich dazu, den Laden zu verlassen.

Was war geschehen? Die Dame hatte die klare Absicht, mir etwas zu verkaufen. Ihre Kommentare schienen mir nicht ehrlich gemeint. Es schien mir eher, als möchte sie Provision machen, als dass sie mir eine klare Empfehlung gab. Mein Vertrauen in Ihre Meinung war schnell gegen null. Meine Kauflaune ebenso.

Empfehlungen sind Vertrauenssache!

Wir folgen Empfehlungen doch nur, wenn wir der Person, Welche uns eine Empfehlung gibt auch das Vertrauen entgegenbringen, dass diese es ehrlich meint.

Außerdem muss die Person in unseren Augen auch eine gewisse Kompetenz besitzen. Oder würden Sie einen Veganer fragen, wo man das beste Rinderfilet kaufen kann? Wohl eher nicht.

Die Macht der Empfehlung im Business

Auch im Geschäftsleben hat man die Macht der Empfehlung längst erkannt. Gerne nimmt man die Empfehlung einer Person an, wenn man diese in der Thematik für Kompetent hält und ihr vertraut.

Unter Unternehmern haben sich ganze Empfehlungsnetzwerke gebildet, in denen sich diese regelmäßig zum Netzwerken und kennenlernen treffen, um sich dann gegenseitg an Dritte weiter zu empfehlen. Das kann man für gut heißen oder nicht. Jeder soll so machen, wie er meint.

Empfehlungsmarketing im MLM/Network-Marketing Business

Auch in der MLM/Network-Marketing Branche spielt Empfehlungsmarketing eine wichtige Rolle. Trotz Online-Marketing und Online Leads ist im Network-Marketing der warme Markt von großer Bedeutung. Was das ist? Der warme Markt sind quasi Dein Bekanntenkreis, Freunde, Arbeitskollegen und weitere Menschen, die Du kennst und die Dir vertrauen.

Wenn Du also diesen Personen ein Produkt empfiehlst, hat das einen anderen Stellenwert, als wenn z.B. ein fremder Mensch an der Haustüre dieser Personen klingelt und ihnen ein Produkt verkaufen möchte.

Du hast auch noch einen weiteren Vorteil, wenn Du Deine Empfehlungen im warmen Markt weitergibst. Da Du diese Personen meist besser kennst, kannst Du auch gleich mal gezielt die Personen ansprechen, von denen Du weißt, dass sie bereits ähnliche Produkte nutzen, wie die Produkte, die Du vertreibst. Gespräche wie:
“Ach Du nutzt XY für Deine Gesichtspflege? Das kenne ich. Ich habe es bis vor Kurzem auch genutzt. Jetzt habe ich das Produkt XYZ kennengelernt und bin begeistert.”
wirken nämlich authentischer, als wenn Du Menschen, die gar keine Gesichtspflege nutzen erzählst, dass sie unbedingt mal das Produkt XYZ probieren sollten.

Während manche Firmen oft Ihre Vertriebspartner als Händler sehen, gibt es auch Network-Marketing Firmen, die als Vertriebsweg überwiegend Empfehlungsmarketing einsetzen. Ihre Vertriebspartner empfehlen also lediglich die Produkte weiter. Kunden bestellen direkt bei der Firma und werden dann den Vertriebspartnern in die Downline zugeordnet.

Empfehlungsmarketing im Internet

Auch online ist das Prinzip des Empfehlungsmarketings sehr weit verbreitet. Es nennt sich dort Affiliate-Marketing. Empfehlungsgeber erhalten dazu einen personalisierten Link z.B. zum Shop eines Händlers. Diesen können sie an Dritte weitergeben. Bestellt jemand über diesen Link, wird diese Bestellung dem Empfehlungsgeber zugeordnet und dieser erhält darauf Provision.

Es gibt eine riesige Auswahl an Affiliate-Partnerprogrammen aus den verschiedensten Bereich im Web. Diese reichen von der Einmalvergütung über mehrstufige Partnerprogramme hin zu Programmen mit Lifetime-Vergütung. Dort erhält man auch an den Folgeumsätzen geworbener Kunden Provision.

Ein solches Partnerprogramm habe ich neulich hier vorgestellt.

Oft sieht man z.B. bei YouTube Videos Empfehlunglinks in der Videobeschreibung. Das macht Sinn, da YouTuber, welche Videos über ein Spezialthema machen, natürlich alleine durch das Video eine gewisse Kompetenz zum Thema ausstrahlen. Da bietet es sich an, zum Thema passende Prdoukte zu empfehlen.

Fazit

Empfehlungsmarketing kann ein effektiver Weg sein, neue Kunden oder Partner zu finden. Grundlage dafür, dass eine Empfehlung auch ernstgenommen wird ist u.a.:

  • man vertraut dem Empfehlungsgeber.
  • der Empfehlungsgeber wirkt auf den Empfehlungsnehmer für das Produkt als kompetent.
  • das empfohlene Produkt ist für den Empfehlungsnehmer relevant oder interessant.

Lust auf mehr? Dann schau Dir doch das Buch “Von Mensch zu Mensch” von Gabi Steiner an.

Bild von Anastasia Gepp auf Pixabay

Warum abonnieren andere Leser unseren Newsletter?
Tragen Sie sich ein und finden Sie es jetzt heraus!!!!

Mit Absenden des Formulares bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen haben und akzeptiere diese.
Kein Spam! Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

(Visited 40 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar


Affiliate Link